ASGB-Schule (SSG)

Die Südtiroler Schulgewerkschaft SSG im ASGB wurde im Jahr 1973 mit dem Ziel gegründet, sich für alle Lehrpersonen der Schulen staatlicher Art einzusetzen. Die Grundidee und gleichzeitig die Stärke der SSG ist die Dimension, die sie als „Landesfachgewerkschaft“ einnimmt. Als lokale Vertretung der Lehrpersonen aller drei Schulstufen kann sie gezielt auf die Bedürfnisse der Lehrpersonen in Südtirol eingehen und ist im Gegensatz zu den nationalen Gewerkschaften nicht den Ordern aus Rom verpflichtet. Diese Autonomie unterscheidet die SSG von den anderen Schulgewerkschaften.

Das Scheitern der Vertragsverhandlungen mit
der öffentlichen Delegation – eine Agonie

Hier der ganze Bericht zum Download:
https://asgb.org/wp-content/uploads/2020/12/Detailierte-Beschreibung-der-gescheiterten-Vertragsverhandlungen.pdf

Kollektivverträge

Nationaler Kollektivvertrag

Verträge auf Landesebene

Dezentrale Verträge

Gesetze

Beschlüsse der Landesregierung

Weiterführende Links

Homepage des Deutschen Schulamtes
http://www.provinz.bz.it/schulamt/default.asp
Homepage des Ladinischen Schulamtes
http://www.provinz.bz.it/ladinisches-schulamt
Homepage des Italienischen Schulamtes
http://www.provincia.bz.it/intendenza-scolastica/
Homepage des Unterrichtsministeriums (MIUR)
http://www.istruzione.it/

Versicherungen


Kontakt ASGB-Schule (SSG)


Parteienverkehr

Die Mitarbeiter der SSG sind unter den oben angegebenen Telefonnummern und E-Mailadressen erreichbar. Bei Nichterreichbarkeit rufen wir zurück!
Um persönliche Termine – auch im Sinne der Maßnahmen zur Eindämmung von COVID-19 – besser händeln zu können, ersuchen wir um Anmeldung!